Mitten in den Sommerferien

Gut 1 1/2 Wochen Sommerferien sind vorüber – und natürlich sind sie wieder unglaublich schnell vergangen!

Die letzten Schulwochen waren so vollgestopft mit Aktivitäten und Gedanken rund um “die Schule” und auch mit privaten Dingen, dass ich den Blog hier vollkommen vergessen habe. Ja, ich weiß: Wer bloggt, sollte dies öfter tun. Gelingt mir leider nicht. Sollte ich aufhören?

Immerhin habe ich etwas Sensationelles geschafft: Ich habe in den allerersten Ferientagen bei glühender Sommerhitze MEIN ARBEITSZIMMER AUFGERÄUMT, was mir jetzt so gut tut, dass ich es mir selbst für alle kommenden Jahre dringend empfehle. Dieses Gefühl, wieder zu wissen, wo welche Unterlagen liegen, diese Freude, ohne Hürdenlauf über diverse Stapel den PC zu erreichen, diese Erleichterung, dass ich manche schulspezifischen Dinge wirklich erst wieder in ein paar Wochen hervorholen muss …

Gestern nun ein Interview mit Nordwestradio, das am Sonntag gesendet wird. Wie immer zweifle ich, ob das, was mir wichtig ist, in meinen Antworten klar rüberkam. Bin also selbst gespannt auf die Ausstrahlung, die ich sonntags, 11.08.13, im Livestream auf Nordwestradio von 11:05 bis 12:00 Uhr verfolgen werde. Über Rückmeldungen – auch kritische – freue ich mich übrigens nach wie vor sehr, ich kann das nur immer wieder betonen. Vielleicht ergibt sich ein Austausch …