Schön war’s …

… in Klütz. Ein sehr, sehr engagiertes Publikum, eine super organisierte Veranstaltung, Kontakte, die noch weitergehen … So mag ich’s. :-)

Im Literaturhaus Uwe Johnson

 

Inzwischen gibt es mich in der Huffington Post zu lesen – passend zu den Ferien:

http://www.huffingtonpost.de/hildegard-monheim/das-merkwuerdige-verhalten-von-lehrern-zur-ferienzeit-in-10-schritten_b_5697156.html

Bis hoffentlich bald!

Große Ferien …

… nach noch größerer Pause! Ich geb’s auf. Kriege es einfach nicht hin, regelmäßig hier zu schreiben. Hatte mir das so schön vorgestellt, alle paar Tage von Frau Monheims Erlebnissen zu berichten, klug zu reflektieren, Denkanstöße zu liefern … Aber: Nichts geworden!

Immerhin mal wieder eine Lesungsankündigung. Ich freu mich auf Klütz!

=>

Klützer LiteraturSommer

Lesung mit Hildegard Monheim

Am Donnerstag, 7. August 2014, 19.30 Uhr wird Hildegard Monheim aus ihrem Buch “Manchmal schauen Sie so AGGRO. Geschichten aus dem Schulalltag – eine Lehrerin erzählt” lesen.

07.08.2014
19:30 Uhr
Literaturhaus “Uwe Johnson”


Eintritt: 8.00 €
ermäßigt: 5.00 €

Klützer LiteraturSommer“Rappelkiste. Schule und Herkunft – Von alten Irrtümern und neuen Hoffnungen”Lesung und Gespräch
Hildegard Monheim liest aus ihrem Buch “Manchmal schauen Sie so aggro. Geschichten aus dem Schulalltag – eine Lehrerin erzählt”.

Hildegard Monheim, die vor 38 Jahren beschloss, trotz eines guten abiturs “nur” Hauptschullehrerin zu werden, hat aufgeschrieben, wie ihr Leben als Lehrerin sich anfühlt und was es oft so schwierig macht, den Alltag im Klassenzimmer gut gelaunt zu bestehen.

Mit viel Situationskomik gewährt Hildegard Monheim dem Leser Einblick in das, was sich in deutschen Klassenzimmern Tag für Tag abspielt.